ANZEIGE

Der große Vergleich: Kann Naturkosmetik mit herkömmlichem Make-up mithalten?

desired.de-Leserin Sonja schminkt sich für uns einmal mit der dekorativen Kosmetik von lavera Naturkosmetik, einmal mit ihren eigenen Make-up-Produkten. Sie will in einem großen Test herausfinden: Was überzeugt sie optisch, inhaltlich und ethisch am meisten?

Die ungeschminkte Wahrheit

Sonja ist 26 Jahre, studiert Medizin, jobbt nebenbei als Eventhostess und ist daher im Dauerstress. Sie will möglichst wenig Zeit in ihr Make-up investieren und dennoch tolle Looks kreieren. Ihre Haut ist die meiste Zeit über trocken und sensibel. Hin und wieder hat sie mit kleinen Rötungen und Augenschatten zu kämpfen.

Mit einem strahlenden Teint fängt alles an

Foundation: 

Sonja nimmt sich einen Klecks der Tinted Moisturising Cream 3in1 in dem Ton Ivory Nude und verteilt ihn auf ihrem Gesicht.

„Es fühlt sich auf der Haut wie eine pflegende Feuchtigkeitscreme an. Gleichzeitig hat die Foundation eine gute Deckkraft. Und ich lieeebe den natürlichen, frischen Geruch!“

Zum Vergleich trägt Sonja ihre sonstige Lieblingsfoundation auf. Das optische Ergebnis ist ähnlich. Allerdings besitzt sie leider nicht so gute Inhaltsstoffe wie die von lavera Naturkosmetik.

„Die Tinted Moisturising Cream ist frei von Silikonölen, Duft-, Farb- und Konservierungsstoffen sowie von hormonverändernden Inhalten. Stattdessen hat sie pflegende Zusätze wie Arganöl, Aloe Vera und einen Q10 Wirkstoffkomplex – dadurch vereint sie Hautpflege und Farbe in nur einem Produkt.“

Puder: 

Im Anschluss fixiert Sonja die Foundation mit dem Fine Loose Mineral Powder

„Was mir gut gefällt, ist, dass es die Foundation fixiert und dabei lediglich in einen transparenten Schleier hüllt. Auf der Haut fühlt es sich federleicht an.“

Bisher verwendete Sonja einen nudefarbenen Kompaktpuder. Leider fällt das Ergebnis immer sehr cakey aus. Aufgrund der feiner gemahlenen Partikel ist loser Puder im Gegensatz zu kompaktem weniger schwer, lässt sich besser verteilen und verschmilzt dadurch natürlicher mit der Haut. Zudem überzeugen Sonja auch hier die guten Inhaltsstoffe:

„Das Puder besteht aus hochwertigen Bio-Pflanzenwirkstoffen und Mineralien. So kann ich meine glänzende T-Zone ganz natürlich mattieren.“

Bronzer:

Mit einem abgeschrägten Pinsel trägt Sonja den Mineral Sun Glow Powder Duo im Ton Sunset Kiss entlang ihrer Wangenknochen und Schläfen, ihres Kinns und Nasenrückens auf. Sie ist verblüfft, wie frisch-schimmernd und ebenmäßig das Ergebnis aussieht: 

„Mit dem Mineral Sun Glow Powder Duo sehe ich aus, als ob ich gerade von einem einwöchigen Malta-Urlaub zurückgekehrt bin. Daumen hoch!“

Ihr herkömmlicher Bronzer besitzt eine ähnliche Farbe. Was sie allerdings seit längerem stört: 

„Wenn ich in Eile bin und den Bronzer schnell auftragen muss, wird das Ergebnis häufig recht fleckig. Das ist mir mit dem Mineral Sun Glow Powder Duo bislang nicht passiert.“

Highlighter:

Um den Summer-Glow zusätzlich zu unterstreichen und ihre Haut schön prall erscheinen zu lassen, setzt Sonja gezielt strahlende Akzente. Hierfür tupft sie den cremigen Soft Glowing Highlighter in der Nuance Shining Pearl mit ihrem Finger auf den Nasenrücken sowie auf die obersten Partien ihrer Wangenknochen. 

„Im Vergleich zu meinem bisher verwendeten Highlighter fällt das Ergebnis natürlicher aus. Es sind lediglich ganz zarte Schimmerpigmente zu sehen. Außerdem werde ich keine pudrigen Highlighter mehr verwenden. Dafür hat mich die cremige Textur des Soft Glowing Highlighters zu sehr überzeugt.“

Weiter geht´s mit einem ausdrucksstarken Blick  

Augenbrauenstift:

Mit dem Eyebrow Pencil gelingt es Sonja, ihre feinen Augenbrauen dichter wirken zu lassen. Dafür macht sie Strichelbewegungen, bis sie die von ihr gewünschte Farbintensität erreicht. Was die Farbe und die Haltbarkeit betrifft, mag Sonja sowohl den Eyebrow Pencil als auch ihren herkömmlichen Augenbrauenstift. Ein zusätzliches Plus des Eyebrow Pencil von lavera Naturkosmetik:

„Inhaltsstoffe wie Bio-Jojobaöl und Bio-Sheabutter verleihen dem Stift eine angenehm-softe Textur. Das macht das Auftragen leicht.“

Lidschatten:

Sonja trägt den hellen Farbton Matt’n Biscuit des Beautiful Mineral Eyeshadow unter die Augenbrauen und in den Augeninnenwinkel auf. Ihr gesamtes bewegliches Lid sowie ihre Lidfalte akzentuiert sie in einem matten Braun, und zwar dem Beautiful Mineral Eyeshadow im Ton Matt’n Clay

„Im Vergleich zu meinem üblichen Lidschatten merke ich, dass ich die Beautiful Mineral Eyeshadows super easy verblenden kann. Nix bröckelt, nix setzt sich in der Lidfalte ab.“

Eyeliner:

Mit dem Soft Eyeliner im Ton Golden Brown zieht Sonja eine Linie entlang ihres oberen Wimpernkranzes. Dank der zarten Textur mit Bio-Jojobaöl ist sowohl ein gezieltes Auftragen als auch eine softe Schattierung möglich. 

„Der Soft Eyeliner Golden Brown eignet sich optimal für ein dezentes Tages-Make-up. Ich mag es, wie weich mein Look dadurch erscheint. Mein üblicher Eyeliner wirkt im Vergleich zu hart und verwischt rasch.“

Mascara: 

Eine gute Mascara verlängert und stärkt Wimper für Wimper. Auch hier hält lavera Naturkosmetik viele Produkte bereit, damit jede Wimper – egal ob lang, kurz, gerade oder widerspenstig – ihre ideale Tusche findet. Sonja entscheidet sich für die schwarze Deep Darkness Mascara. Sie hält das Bürstchen waagerecht und bewegt es vom Ansatz bis in die Spitzen mit einer Zick-Zack-Technik hin und her. Sonja ist überrascht:

„Normalerweise muss ich viele Tuschbewegungen machen, bis ich das Ergebnis mag. Mit der Deep Darkness Mascara geht der Volumenaufbau dank der verdichtenden Bambusfasern ganz fix. Außerdem hat die Mascara super natürliche Inhaltsstoffe. Gerade im empfindlichen Augenbereich ist es wichtig, keine reizenden Produkte zu verwenden.“

Das finale Statement setzen die Lippen 

Pinker und roter matter Lippenstift: 

Der ultimative Trick für einen 3D-Effekt und Volumen: Als erstes trägt Sonja den Natural Matt‘n Stay Lips in der Farbe Pink auf ihre Lippen auf. Anschließend betont sie ihre innere Lippenpartie mit der Nuance Matt‘n Red und verblendet die Übergänge mit dem Finger.

Sonja vergleicht die lavera Naturkosmetik-Lippenstifte mit ihren eigenen: 

„Beim Auftrag und optischen Ergebnis kann ich keinen großen Unterschied registrieren. Allerdings fühlen sich die Natural Matt‘n Stay angenehmer auf meinen Lippen an. Dank pflegender Zusätze wie Kokosnuss- und Rizinusöl trocknen sie meine Lippenhaut nicht aus, wie dies bei meinen üblichen matten Lippenprodukten der Fall ist.“

Der fertige Look

Für Sonja steht ein Gewinner fest: Künftig greift sie zu lavera Naturkosmetik-Produkten, um ihrer sensiblen und trockenen Haut etwas Gutes zu gönnen.

„Durch den Test bin ich positiv überrascht worden, wie ähnlich und teilweise sogar besser das optische Ergebnis mit Naturkosmetik ausfällt.“

Aber auch das Thema Umweltbewusstsein spielt eine große Rolle bei Sonjas Entscheidung.

„lavera Naturkosmetik setzt bei der Herstellung recyclebare Verpackungen ein und verzichtet auf die Verwendung tierischer Substanzen. Als Veganerin finde ich das lobenswert und wünschte mehr Kosmetikfirmen würden sich danach richten.“

Natürliche, pflegende Inhaltsstoffe, keine Tierversuche, ein optisch überzeugendes Ergebnis: lavera Naturkosmetik punktet in unserem großen Make-up-Vergleich auf allen Ebenen. Du möchtest wissen, welche vielfältigen und aufregenden Looks du damit kreieren kannst? Entdecke hier eine Step-by-Step-Schminkanleitung zu einem glamourösen Red Carpet-Look. 

Die Inhalte auf dieser Seite wurden von der Redaktion der Ströer Media BRAND VOICE
in Zusammenarbeit mit lavera Naturkosmetik erstellt.